IMS Day 2021 – Die IMS Robotics Group stellt sich vor und wächst

 

Nach fast zwei Jahren veranstaltete die IMS Robotics Group erstmals wieder am 23. September 2021 den IMS Day im Erlwein Forum in Dresden. Dabei wurden den mehr als 120 Besuchern das Produkt- und Leistungsportfolio sowie die IMS Robotics Gruppe anhand von Fachvorträgen und Produktpräsentationen vor Ort vorgestellt.
„Wir freuen uns sehr, dass unser IMS Day eine derart große Resonanz erfahren hat. Unser Ziel, sowohl die Vielfalt der Branche als auch die Angebotsvielfalt von IMS zu zeigen, konnte wir vollständig erreichen,“ sagt Konstantin Wolf, Vertriebsleiter bei der IMS Robotics GmbH. Er betont zudem: „Die Vorträge, die inhaltlich auf technische Entwicklungen wie die E-Frästechnologie, die Digitalisierung auch in der unterirdischen Infrastruktur und die wachsenden Anforderungen an unsere technischen Lösungen eingingen, waren für alle Besucher spannend und aufschlussreich.“

 

Viele verschiedene Stationen gaben den Gästen die Möglichkeit, sich Informationen einzuholen und die Produkte in Anwendung zu erleben. Bei der Station Hausanschluss konnten die Besucher das Kriechen und Klettern in DN 100, das Schieben in 2 x 90° Bögen in DN 100 und das Auffräsen von Seitenzuläufen (gelinert) in DN 125 selbst testen und aktiv ausprobieren. Die Möglichkeit, mit verschiedenen Hauptkanalfräsen unterschiedliches Material aus Rohrstrecken herauszufräsen, gab die Station Hauptkanal. Dabei wurden die DRIVEplus zum Fräsen von Steinzeug in DN 300, die TURBO E zum Fräsen von Beton in DN 300 und die TURBO 4 zum Setzen eines UV-Hutes genutzt.

Zudem war eine UV-Station vor Ort, bei der sich die Gäste über das gesamte UV-Sortiment wie die UV 12000 Compact, die UV 7800 und die passenden Lichtquellen informieren konnten. Im Gerätepark wurden einige ausgewählte Geräte aus den Bereichen Hausanschluss und Hauptkanal wie unter anderem das Satellitensystem, DRIVE 2 und NANOeasy ausgestellt. Weitere Vorführungen zeigten die Funktionsweise der neuen WIPERcam bei Inspektionen und das Hausanschlussgerät MICROpremium flex plus CLEANER.

 

Mehr als zehn Mitgliedsunternehmen der IMS Robotics Group sowie die Partner F. Willich GmbH & Co. KG und Boldan Oy aus Finnland nahmen am diesjährigen IMS Day teil. „In den vergangenen Jahren war IMS stets bestrebt, Kunden und Interessenten ein Komplettangebot bereitstellen zu können. Daraus ergab sich eine Wachstumsstrategie, die u. a. die Beteiligung an im Markt etablierten Unternehmen umfasst,“ macht Daniel Wischmann, technischer Betriebsleiter bei IMS Robotics, deutlich.

Ein wichtiger Schritt in diese Richtung konnte mit der Beteiligung an der Hurricane Trenchless Technologie GmbH gemacht werden. Der Komplettausstatter hat sich in kurzer Zeit mit seinen innovativen Produkten im Bereich Kanalsanierung und unterirdische Infrastruktur, den agilen Entwicklungsansätzen und der nicht zuletzt sehr effizienten Fertigung einen Namen am Markt aufgebaut. „Dies hat die IMS Gruppe beeindruckt und zu dem Schritt bewogen, diese Partnerschaft einzugehen. Wir freuen uns sehr darauf, mit Hurricane die Zukunft zu gestalten und uns gemeinsam weiterzuentwickeln,“ betonten Wolf und Tomas Möller, Geschäftsführer und Gründer der Hurricane Trenchless Technologie GmbH unisono.

Zurück

© 2021 IMS Robotics GmbH

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close